Das letzte große Abenteuer – Wir bauen ein Haus

Ein Bauherrenblog


Hinterlasse einen Kommentar

Alles neu macht (noch) der Mai – der Countdown läuft

Der Mai ist fast rum, in einer Woche wird das Grundstück übergeben und wir gehen mit großen Schritten voran. Da war es Zeit für ein Upgrade des Baublogs, da es nun bald in die heiße Phase geht. Ich habe das Design verändert und ein paar allgemeine Infos in separate Seiten gepackt – sicherlich eher interessant für die neuen Besucher.

Bei meinen Internet-Recherchen bin ich sogar auf weitere Blogger aus unserem Neubaugebiet gestoßen – so langsam lernen wir einen neuen Nachbarn nach dem anderen kennen und alle sind super nett – man ist ja auch „Leidens – oder Freudengenosse“. Hoffentlich kann ich in einer Woche hier schon etwas Neues zum Thema Übergabe und Erdarbeiten schreiben. Der Countdown läuft …

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Sand ist teuer, Fliesen sind schön und die Sonne scheint für uns

Heute konnten wir endlich das leidige Thema „Erdarbeiten“ abschließen. Nach Wochen gab es nun also die Angebote. Durch die nicht eingeplante Höhe, sind die budgetierten Kosten mal eben verdoppelt. Toll. Mal wieder Mehrkosten, die wir durch unsere Vorkalkulation eigentlich ausschließen wollten.

Nungut – die Erdarbeiten müssen ja nun mal gemacht werden – nützt ja nix. Wir werden also an der Hecke sichern müssen – kostet mal eben ein paar Tausender extra. Dafür wird aber wohl der Aushub reichen um das gesamte Grundstück auf Strassenniveau zu bringen. Wenn nicht, sollen wir zumindest kostenlos weitere Erde vom Erschließer (die noch bei den weiteren Arbeiten anfällt) bekommen.

Nächste Woche soll der Termin mit dem Bauleiter vor Ort sein – so dass wir den weiteren Bauanlauf besprechen können. In nur einer Woche wird das Grundstück dann endlich übergeben.

In Zukunft wird dann auch die Sonne für uns scheinen. Wir packen jetzt doch direkt von Anfang an PV aufs Dach. Wird doch immerhin rund 4.000 kWh bringen.

Die Planung unseres Bads/WC geht voran. Wir haben die 3D Planung erhalten. Hier mal ein paar Eindrücke.

20130524-221206.jpg

Gäste WC

20130524-221215.jpg

Gäste WC

20130524-221221.jpg

Bad

20130524-221227.jpg

Bad


2 Kommentare

Erde wird bewegt

Es passiert was. Nachdem ich heute etwas angesäuert bei unserem Grundstücksverkäufer nachgefragt habe, wie das Grundstück übergeben wird, da ich nicht mehr damit rechne vom anderen Anbieter (der auch das Baugebiet erschließt) eine Antwort zu erhalten, kümmert er sich jetzt direkt darum. Außerdem soll unser Grundstück bereits hergerichtet werden.
Das haben wir natürlich direkt „überprüft“ und sind nach Feierabend zum Grundstück gefahren.

20130516-195114.jpg

Tatsächlich ist der Erdhaufen weg und die Erdmassen sind schon weiter verteilt worden. Sieht doch schon besser aus. Es passiert was! Sehr gut.
Außerdem haben wir heute weitere Nachbarn kennen gelernt. Wieder sehr nette Leute. Wird noch spannend, wenn in ca. zwei Wochen mehrere Grundstücke bebaut werden und dann alle am werkeln sind.


Hinterlasse einen Kommentar

Wir haben eine Straße … und die Bank hat den Weg frei gemacht

Heute gab es zwei schöne Meldungen.

1. es geht im Baugebiet weiter – wir haben nun eine Straße:
 

20130514-192439.jpg

2. die Bank ist nun endlich fertig mit bearbeiten und prüfen und hat ein Angebot gemacht – was wir natürlich annehmen 😃

Somit müssen wir nur noch schnell die Unterlagen unterzeichnen, damit die Gelder auch rechtzeitig zur Grundstücksübergabe fließen.

Alles andere wäre dann ja soweit eingetütet … halt … da fehlt noch was … Erdarbeiten. Natürlich immer noch nichts gehört. Dafür noch mal angemahnt und gleichzeitig eine weitere Firma angefragt.

Das ist schon etwas schwierig, wenn man der Firma nicht ganz genau sagen kann, was sie für ein Grundstück für die Erdarbeiten vorfinden werden (Stichwort Höhen und Uferbefestigung). Naja – irgendwie wird das schon. Wir versuchen gelassen zu bleiben.

20130514-192745.jpg


Hinterlasse einen Kommentar

Bemusterung 3. Teil: Fliesen, Fliesen, Fliesen

Heute war der Tag, vor dem wir am meisten Respekt hatten. Die verschiedenen Fliesen, Bodenbeläge und Kombinationen auszusuchen und sich zu entscheiden, stellten wir uns – sagen wir mal – schwierig vor. Es war eine Mischung aus Freude und Überforderung.
Glücklicherweise muss man ja nicht komplett alleine durch die Ausstellung laufen, sondern hat eine Beraterin zur Seite. Diese hat uns heute auch super beraten und geführt. Letztendlich waren wir nach 3 Stunden erfolgreich und haben schöne Fliesen ausgesucht. Nicht zu übertrieben, aber unserer Meinung nach auch für die nächsten Jahre noch schön anzusehen.

Entgegen der ersten Planung werden wir jetzt doch Koch- und Essbereich komplett einheitlich fliesen – allerdings mit einer Fliese in Holzoptik.
Nach einem kleinen Abstecher in eine komplett andere Richtung – für die Diele – haben wir uns dann auch hier für eine Fliese in Holzoptik entschieden:

20130508-215041.jpg

Das Gäste-WC werden wir grau/weiß fliesen mit Mosaik 5×5 im Duschbereich.

20130508-215455.jpg

Für das Bad haben wir uns nach einer kurzen Idee mit dunklen Brauntönen doch für Sandfarben entschieden. Wir versuchen so den Spagat zwischen modern aber nicht zu modisch zu finden. Wir wollen unser Bad nach 5 Jahren nicht schon über haben. Deswegen sind wir mit zu großen Experimenten etwas vorsichtig.
Ein kleines Highlight wird die Badewanne, die mit kleinen Mosaik verkleidet wird. Im Duschbereich gibt es wieder passende 5×5 Mosaik für die bodentiefe Dusche.

20130508-220103.jpg

Der HWR und die Speisekammer werden mit einer Standardfliese in grau/anthrazit/graphit gefliest.

Bei unserem Baupartner ist auch noch eine komplette 3D Visualisierung enthalten. Wir werden also in ca. 2 Wochen vom Badstudio per Mail einige 3D Ansichten unserer Badezimmer zur finalen Entscheidung bekommen. Super – denn eine einzelne Fliese ist ja doch was anderes als die gesamte Fläche. Immer wieder schwierig sich das Endergebnis vorzustellen.
Leider werden wir dann zügig auch die Mehrkostenaufstellung erhalten. Neben der Fliese selbst, sind auch Mehrkosten bei der Verlegung zu erwarten. So schön großflächige Fliesen auch sind – der Fliesenleger lässt sich diesen Mehraufwand natürlich bezahlen.

Die Auswahl der Holzfliesen hat auch die erste Änderung zufolge. Wir werden die Abschlussleisten in der Küche auf weiß ändern, da wir sonst zu viele unterschiedliche Holzfarben kombinieren.

Auf das Angebot zu den Erdarbeiten (Stichwort „Höhen“) warten wir seit über zwei Wochen übrigens immer noch. Naja – so haben wir jetzt mal ein paar Tage „frei“ 😃👍


6 Kommentare

Bemusterung Teil 1 und 2 erledigt – Teil 3 folgt morgen

Gestern und heute haben wir einige Entscheidungen getroffen. Heute wurde das gesamte Haus durchgeplant – hat ja nur knapp 5 Stunden gedauert. Gestern wurden Badarmaturen usw. ausgesucht – Fliesen sind morgen dran. Dann sind wir fast durch. Fehlt nur noch die finale Elektroplanung (inkl. Homeway Vernetzung im Haus) und die Entscheidung bzgl. KfW Standard und PV / Solar.
Eine sehr gute Nachricht: wir haben gestern auf dem Rückweg, nach dem Badstudio Termin, noch ein Referenzobjekt zum Klinker angefahren. Was soll man sagen: es hat ne helle Fuge, dunkle Fenster, ist ne Stadtvilla und hat Putzelemente. VOLLTREFFER! 😃👍
War ja klar, dass die letzte Referenz genau die ist, die wir von vornherein gebraucht hatten. Naja, egal… hat uns nur noch mal in der Entscheidung bestätigt.

20130507-210035.jpg


Hinterlasse einen Kommentar

Tour de Klinker

Puuuuhhh. Das waren ganz schön anstrengende drei Tage.

Wir haben nächste Woche die Bemusterung und müssen uns daher mal langsam entscheiden welchen Klinker wir auswählen wollen. Dies ist auf keinen Fall eine leichte Entscheidung und soll wohl überlegt sein. Wie sagte der Berater aus dem Großhandel so schön: „den Klinker ändern Sie nicht so schnell. Selbst Fliesen und Bad kann man mal rausreißen, an der Fassade macht man in der Regel nichts mehr.“
Wie recht er hat.

Es hat sich gezeigt, dass eine Musterfläche im Großhandel (auch wenn sie schon deutlich größer ist als im Baumarkt) auf keinen Fall ein Referenzobjekt ersetzen kann. Der Klinker wirkt flächig komplett anders und ein Typ, der zuerst gefallen hat, kann ganz schnell wieder aus dem Rennen sein. Dazu kommt noch die Fugenfarbe. Eine graue oder eine helle Fuge sind zwei komplett unterschiedliche Welten. Der Stein wirkt komplett anders – man denkt wirklich nicht, dass es ein und derselbe Klinker ist.

Da waren wir nun also vor drei Tagen mit unseren Favoriten und einigen Listen mit Referenzen. Wir haben am ersten Tag bestimmt 4-5 Stunden eine Rundfahrt durch Hamburg und Umgebung gemacht und ein Haus nach dem anderen abgeklappert.
Einige Typen waren sofort raus, bei anderen stimmte die gewünschte (helle) Fugenfarbe nicht oder das Objekt war nicht zu finden oder noch im Rohbau. Wir hatten leider doch einige „Nieten“ auf der Liste.
Nun wollen wir ja eine Stadtvilla mit dunklen Fenstern und dunklem Dach bauen. Außerdem haben wir weiße Putzflächen und Anbauten.
So – nun mal schön vor dem geistigen Auge das Ganze vorstellen, wenn man vor einem Objekt mit weißen Fenstern und Satteldach steht. Das ist überhaupt nicht einfach!

Dank Handykamera und Software kann man zumindest am Computer die Fenster nachträglich auf dem Foto dunkel färben.
So haben wir nun nach weiteren Touren einen Klinker gefunden, der in das Gesamtkonzept passt und sogar der 3D Ansicht recht nahe kommt. Das war die erste richtig, richtig schwere Entscheidung. Mal gucken wie schwer es beim Thema Bad und Fliesen wird 😃 … Fortsetzung folgt!